256. Kerb mit einer Neuerung (21.10.2010)


256. Kerb mit einer Neuerung

Kerbtanz wird wieder aufgenommen / Sponsoren f├╝r Riwwelkuche gesucht

Dietzenbach (ing) * Die Tradition aufrecht zu erhalten und zu pflegen, das ist das Anliegen des im vergangenen Jahr gegr├╝ndeten Kerbvereins. Nachdem es 1982 ruhig geworden war um die Kerb, gab es erst 22. Jahre sp├Ąter wieder Kerbborsche in Dietzenbach. Und 2009 schlie├člich gr├╝ndeten ehemalige und damals aktuelle Kerbborsche den Verein, mit dem Ziel, die Geschichte rund um die Dietzenbacher Kerb am leben zu erhalten. Daher will der Verein in diesem Jahr auch eine weitere Tradition wieder aufleben lassen: den Kerbtanz (wir berichteten).Tatkr├Ąftig unterst├╝tzt von der „Jack Steam Band“ steigt die Sause am Samstag, 30. Oktober, 20 Uhr, im gro├čen Saal der „Linde“ (Darmst├Ądter Stra├če). Karten kosten im Vorverkauf f├╝nf, an der Abendkasse sechs Euro. Zu erstehen sind sie unter anderem im Wirtshaus „Zur Linde“ oder auf Bestellung unter Tel. 06074 3709150. Die Kerb beginnt am  Mittwoch, 27. Oktober, um 19 Uhr mit dem Kerbgottesdienst in der evangelschen Christuskirche an dem die Kerbborsche mit ihren wei├čen Strohh├╝ten teilnehmen. Einen Tag sp├Ąter wird um 17 Uhr der Kerbbaum samt „Schobbeschorsch“ vor der „Linde“ aufgestellt. Um 20 Uhr halten die Jungs dort ihre Kerbansprache, woran sich die Kerbparty mit DJ Joni anschlie├čt. Das kerbfr├╝hst├╝ck holen sich die Burschen mir „B├Ąr und Zigeunerin“ am  Samstag, 20 Oktober, um 10 Uhr ein. F├╝r 15 Uhr haben sie an diesem Tag die Kerbolympiade auf dem Kerbplatz aiigesetzt. Um 17 Uhr wird sich zeigen, wie trinkfest die Jungs sind, denn dann ziehen sie mit einer Kneiptour durch die Kerbkneipen. Wer bis dahin noch aufrecht stehen kann, l├Ąsst es beim Kerbtanz ab 20 Uhr so richtig krachen. Fr├╝h aufstehen m├╝ssen die Kerbborsche am Sonntag, 31. Oktober. Denn um 9 Uhr steht traditionell der Weckruf an. Hierf├╝r suchen die Kerbborsche noch Sponsoren, die Riwwelkuche backen. Hoffentlich gut ge├Âlt sind die Stimmen der Jungs, wenn es an den traditionellen S├Ąngerfr├╝hschoppen am Montag, 1. November, in der „Linde“ geht. Der Seniorenchor wird seine Freude mit den Kerbborsche am Dienstag, 2. November haben, wenn sie zu Besuch ins Reinhard-G├Âpfert-Haus kommen. Vorletzter Punkt an diesem Tag ist der Kerbschoppen im Pfarrhaus um 19 Uhr; um 20 Uhr folgt die Grabrede mit Kerbverbrennung vor dem Wirtshaus „Zur Linde“. Wer Kerbborsch 2011 werden m├Âchte, kann sich schon jetzt beim Kerbverein (www.kerbborsche-dietzenbach.de) melden. Traditionell am letzten Oktoberwochenende ist Kirchweih. Dann hei├čt es  m├Âglicherweise, einmal mehr: „Es welken alle Bl├Ątter / sie fallen alle ab, uff die Kerb  / Und mein Schatz hat mich verlassen / Ist jahrelang schon fort / uff die Kerb“ (Dietzenbacher Kerblied).

 

OP21.10.10 1

Archivfoto: cz

Quelle: Offenbach Post 21.10.2010