Sechs tolle Tage in der Altstadt (25.10.2016)

Entchenangeln, Büchsenwerfen, Karussellfahren und vieles mehr: Program der 262. Dietzenbacher Kirchweih

Von Burghard Wittekopf

20161025_offenbachpost_001

Auf geht’s zur nachsten Fahrt! Es geht wieder rund bei der Dietzenbacher Kerb In der Altstadt. – Fotos: Dreger

DIETZENBACH – Autoscooter, Riesenrad und die bekannten Schaustellerbuden wie Büchsenwerfen, Schnüreziehen, Entchenangeln und Imbissstände dürfen bei der 262. Dietzenbacher Kerb nicht fehlen, die von Freitag, 28. Oktober, bis Dienstag, 1. November, stattfindet. Nachfolgend das Unterhaltungsprogramm.

Der Rummel ist von Freitag bis Dienstag ab 14 Uhr geöffnet; nur am Sonntag beginnt er schon um 13 Uhr. Die Kerbzentrale ist diesmal im Theater Schöne Aussichten (Harmonieplatz). Dort finden ab Donnerstag zahlreiche Veranstaltungen statt. Die Feuerwehrvereinigung (Rathenaustraße) feiert die Kirchweih von Freitag bis Sonntag.

(1) Los geht es schon am DONNERSTAG‚ 27. Oktober, um 20 Uhr. Da wird die Kerb beim „Kerb-Antrink-ErzählLese-Abend“ im Thesa begrüßt (Einlass bereits ab 18.30 Uhr). Kerbbabba Reiner Wagner ist natürlich mit von der Partie.

(2) Am FREITAG, 28. Oktober, fahren die Kerbborsche Marcel Rother, Ludwig, Kerbparre David Bohlmann, Michal Jany, John Fleischer, Christian Kunz, Patrick Schmedemann, Natalio Primorac und Julian Bauer gegen 14 Uhr in den Wald und
schlagen den Kerbbaum. Um 16 Uhr wird der Baum auf dem Harmonieplatz aufgestellt. Die Kerbansprache und die Taufe der Kerbbobb erfolgt dann direkt im Anschluss gegen 20 Uhr vor dem Theater Schöne Aussichten. Danach wird bei „Disco Pur“ mit DJ Youngerman bis zum Umfallen getanzt.
Die Dietzenbacher Feuerwehr lädt ab 18 Uhr zum hessischen Abend ein. Bei Äppler und leckeren Appetithappen wie beispielsweise Schmalzbrot und Handkäs mit Musik kann man gemütlich im Zelt sitzen und eine schöne Zeit verbringen.

(3) Quer durch die Stadt ziehen die Kerbborschen am SAMSTAG, 29. Oktober, ab 11 Uhr. Dabei holen sie ihr Frühstück bei den Bäckern und Metzgern. Die Feuerwehr öffnet das Kerbzelt um 15 Uhr, die Helfer kredenzen Kaffee und Kuchen. Ab 18 Uhr darf dann getrunken werden, denn die Kerbborsche gehen auf ihre Kneipentour und hoffen, wie immer, auf freie Bewirtung. Ab 20 Uhr folgt Musik satt: Im Theater Schöne Aussichten gibt es „Kerb live“ mit Wirefire, Kerbbabba Reiner, Gratisprobe und DJ Youngerman. Die Freiwillige Feuerwehr feiert die Zeltdisco mit DJ Whitestar und DJ Marco Rome. Natürlich mit Cocktailstand und Chili con Carne.

(4) Am SONNTAG, 30. Oktober, heißt es, früh aufstehen: Schon um 9 Uhr gibt’s den Weckruf und den Kerbkucheverkauf. Die Kerbborsche ziehen mit Bär und Bärenführerin durch die Stadt. Dieses Jahr geht’s an der Ecke Frankfurter Straße/Feldstraße los. Der Weg führt über die FeldStraße, Wiesenstraße, Konrad-Lang-Straße, Weiherstraße und erneut in die Wiesenstraße bis zum Hinterwald. Dort machen die Kerbborsche kehrt und marschieren den Weg über die Konrad-Lang-Straße, Weiherstraße und Auestraße zurück. Am Wappenkreisel geht es in die Darmstädter Straße und durch Borngasse‚ Bergstraße, Rathenaustraße, Bahnhofstraße, Schäfergasse einmal um den Kerbplatz herum zurück zur Harmonie.
Die Feuerwehr öffnet ihr Zelt ab 14 Uhr. Hier sind Kaf- fee und Kuchen sowie Spezialitäten vom Grill zu haben. Ab 15 Uhr folgt dann das Kerbtreiben im Theater Schöne Aussichten, und abends ab 18 Uhr steht das traditionelle Heringsessen an – dieses ]ahr mit „Foxtrott Disco“.

(5) Den Rudelsingsang mit Tom Jet gibt’s am MONTAG, 31. Oktober, ab 20 Uhr, ebenfalls in der Kerbzentrale.

(6) Der Kinder- und Familientag steht am DIENSTAG, 1. November, auf dem Programm. Die Fahrgeschäfte bieten dann Tickets zum halben Preis. Das dramatische Finale besteht um 19 Uhr aus der Grabrede mit anschließender Kerbverbrennung.
Den von vielen Gästen heiß ersehnten Abschluss der Kerb bildet der „Kerbschoppe“ im Gemeindehaus der Christuskirchengemeinde (Pfarrgasse). Ab 19 Uhr lädt die evangelische Gemeinde dazu ein. Hier können sich die Feiernden noch einmal stärken.
Wie immer werden auch die Altkerbborsche vorbeischauen – und zwar gegen 20.30 Uhr. Die Betreiber von Autoscooter, Riesenrad und Co. hoffen auf viele Besucher und möglichst regenfreies Wetter.

Kerborschen Steckbrief

20161025_offenbachpost_002

Quelle: Offenbach Post 25.10.2016