„Kerbzentrale“ im Theater (26.10.2016)

DIETZENBACH. Alle Jahre wieder: Wenn der Herbstwind weht und die Blätter fallen, trotzen die Dietzenbacher dem oft grau-trüben Wetter und erinnern mit der Kerb an die Weihe der evangelischen Christuskirche: Ein Festakt, der am 27. Oktober 1754 zelebriert wurde. Vom 28. Oktober bis zum 1. November erstreckt sich der Kirchweih-Reigen des Jahres 2016. Vom Kerbbaum-Aufstellen am Harmonieplatz am Freitag (ab 16 Uhr) über den „Weckruf“ mit Kerbkuchenverkauf am Sonntag (ab 9 Uhr) bis hin zur Kerbverbrennung am Dienstag (ab 19 Uhr) hat das Volksfest mit Rummelplatz-Charakter wieder eine Reihe traditioneller Termine und Rituale zu bieten.
Als „Kerbzentrale“ fungiert in diesem Jahr das Theater „Schöne Aussichten“. Dort, auf der Kleinkunstbühne am Harmonieplatz, wird während der Festtage an jedem Abend ein Live-Programm geboten. Dazu zählt beispielsweise ein Konzert mit der Band „Wirefire“‚ das am Samstag um 20 Uhr beginnt. Weitere Informationen im Internet: www.kerbverein-dietzenbach.de. (kö)

Quelle: Dreieich Zeitung 26.10.2016